Hortense Ullrich

Hortense Ullrich hat zwei Lieblingsbeschäftigungen: Schreiben und Malen. Malen hat sie studiert, das Schreiben zum Beruf gemacht. Sie hat viele Jahre als Journalistin und Redakteurin gearbeitet, hat Drehbücher geschrieben und seit 1999 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher.

Sie ist im Saarland geboren, in Bad Homburg aufgewachsen, hat in Wiesbaden studiert und in Frankfurt gearbeitet. Dann nahm ihr Leben eine entscheidende Wende: Hochzeit, Umzug nach New York, und - laut Hortense Ullrich "Das Beste, was mir im Leben passieren konnte" - sie wurde Mutter zweier Töchter.

Nach acht Jahren New York zog Hortense Ullrich mit der ganzen Familie wieder nach Deutschland und wohnt nun in Bremen.

Sie begann wieder Drehbücher zu schreiben. Durch eine Empfehlung des ZDFs landete eines davon auf einem Schreibtisch beim Thienemann Verlag. Kurz darauf bekam Hortense Ullrich von dort einen Anruf, ob sie wohl Lust habe, ein Buch für Teenager zu schreiben. Erst sprang sie vor Freude auf und nieder, dann sagte sie: "Klar, das wollte ich schon immer", setzte sich hin und schrieb ihr erstes Buch.
Dieses Buch, Hexen küsst man nicht, wurde auf Anhieb ein Bestseller.
Aus diesem einen ist inzwischen eine Serie von 17 Büchern geworden und noch ist zur Freude ihrer Fans kein Ende abzusehen ...